Kooperative

TaskForce / bwim.puls

Temporäre Raum- und Mobilitätsexperimente in Kleinstädten

Die „Kooperative Taskforce“ unterstützt den nachhaltigen Mobilitätswandel kleiner und mittlerer Städte in Baden-Württemberg. Sie setzt da an, wo bereits viel versucht, aber keine Durchbrüche erzielt wurden, wo Transformationsprozessen das notwendige Gehör fehlt oder Herausforderungen noch nicht erkannt wurden. Dazu aktiviert das Baden-Württemberg Institut für Nachhaltige Mobilität seine interdisziplinären Mobilitätskompetenzen – u.a. aus Stadtentwicklung, Architektur und Verkehrsplanung an den Hochschulen Biberach und Karlsruhe.

Die BWIM-Taskforce erarbeitet individuelle Lösungen für konkrete Herausforderungen vor Ort und macht die positiven Effekte einer Veränderung in Mobilität und/oder Verkehr unmittelbar erlebbar. Sie bringt Akteur*innen aus Politik, Planung, zivilgesellschaftlichen Initiativen und Bevölkerung zusammen und fungiert impulsgebend für die tatsächliche Umsetzung. Der Fokus des Engagements liegt auf Städten zwischen 5.000 und 20.000 Einwohner*innen mit hohem Handlungsdruck, insb. in den Themenfeldern:

  • Junge Mobilität: Pendelwege zu Schulen, Ausbildungs- und Hochschuleinrichtungen
  • Zäsuren im Stadtgefüge: lineare Infrastrukturen (z.B. Flüsse, Bundesstraßen), die Wegbeziehungen zwischen Wohn-, Arbeits-, Bildungs-, Freizeit- und Versorgungseinrichtungen herausfordern
  • Wiederbelebung ungenutzter Fuß- und Sozialinfrastrukturen

Projektteam:

  • Prof. Ute Meyer
  • Prof. Dr. Christoph Hupfer
  • Dr. Lorenza Manfredi
  • Philipp Neumann 
  • Martin Spalek
  • Mikeala Sparks
  • Verena Krappitz
  • Leon Beu
  • Marie-Lise Hofstetter

Weitere Informationen unter bwimpuls.de.

Webseite von bwim.puls

Webseite von bwim.puls

Alle Informationen zu den Aktionen, Events, aktuelle Flyer und vieles mehr finden Sie auf der Webseite von bwim.puls.

Verkehrsversuch in Weil der Stadt startet

Verkehrsversuch in Weil der Stadt startet

Am 22. Juni startet das BWIM in Kooperation mit der Stadt Weil der Stadt den zweiten Verkehrsversuch im Rahmen des Projekts bwim.puls. Am Schulzentrum werden bis Ende der Sommerferien verschiedene Lösungsideen getestet, um das Quartier attraktiver und ausgeglichener zu gestalten.